Friday, May 4, 2012

Technologieforen sind zum Beschleunigen

... von Innovationen!

Staatsminister Sven Morlok führte gestern Abend im Internationalen Congress Centrum Dresden in das 7. Technologieforum der FDP Fraktion im Sächsischen Landtag ein.

Neue Materialien und deren Anwendungsbereiche standen im Mittelpunkt,. Insbesondere die drei renommierten technischen Universitäten der Standorte Freiberg, Chemnitz und Dresden und deren immanent wichtige Forschungsaktivitäten standen im Mittelpunkt. Es zeigte sich, dass die Forschungen in diesem Bereich überraschende Anwendungsbereiche finden, wie z.B. Snowboards aus Chemnitz zeigen.

Ein Projekt aus Dresden war das Science Center, das als Projektstudie des DzWk e.V. (Dresdner Zentrum für Wissenschaft und Kunst) für Interesse sorgte. Insbesondere die in der Studie dargestellte exponierte Lage am "Wiener Loch" in unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof und der belebten Einkaufspassage "Prager Straße" sorgte für Interesse einiger teilnehmender Institutionen und Unternehmen.

Fazit des Abends: Sachsen hat sich in sich und Technologie liegt auf der Hand. Einzig die Vermittlung dessen, was neue Materialien ermöglichen, ihr künftiger Einsatz und eine verständliche Darstellung benötigen entsprechende Räume.

In diesem Sinn können wir bereits auf das 8. Technologieforum gespannt sein, wenn es vielleicht heißt: Dresden als Ort der Zukunft*!

*Beispiele gibt es ja in Projektskizzenform bereits einige, so auch die Gartenstadt Hellerau (heute mit der Entscheidung zum Weltkulturerbe aufwartend), wo seit über 100 Jahren Innovationen umgesetzt werden.

PS.: ... ein passendes Bild von gestriger Veranstaltung wird noch gesucht. Bitte melden.
Post a Comment